17. Fürstenwalder Jazztage

Tickets im MOZ-Shop hier!

27. Oktober und 09. – 11. November 2018

Festivalticket  

VVK/AK: 75,00€

Jazz Band Ball

 

VVK: 36,00€/ AK: 38,00€/ Schüler: 28,00€

Der Jazz Band Ball ist eine einzigartige Mischung aus Swing-Tanzabend und Konzerterlebnis. Der Saal des Fürstenwalder Hofes nimmt an normalen Konzertabenden bis zu 400 Besucher auf, nicht so an diesem besonderen Abend! Um den Besuchern einen guten Blick auf die Bühne und den Tänzern genügend „Beinfreiheit“ zu gewähren, gehen nur 120 Karten in den Verkauf. Damit wird für alle Besucher ein außergewöhnlicher Abend und großartiger Auftakt der 17. Fürstenwalder Jazztage garantiert!
Im Eintrittspreis inbegriffen ist ein kulinarisches „Jazz Ball Horsd‘uvre“!

27. Oktober, 19:00 Uhr im Fürstenwalder Hof,

Ten Swinging Strings

„Ten Swinging Strings, das sind der Gitarrist Andreas Gäbel und Nesin Howhannesijan am Kontrabass. Die beiden Musiker spielen seit 2015 zusammen in der Tradition der Duos von Jim Hall/Ron Carter oder Kenny Burrell/Rufus Reid u.a. ein Programm aus bekannten Jazzstandards und eher selten gehörten Titeln.

 

Crazy Hambones

Blues 2000 könnte man den Sound der Crazy Hambones beschreiben. Sie begeistern das Publikum immer wieder mit ekstatischen Mundharmonika-Specials, manischen Gitarrenklängen und stampfenden Schlagzeug-Grooves. Musikalisch schöpfen sie aus der Fülle der Hinterlassenschaften von Muddy Waters und Co. Dabei schafft das Trio eine interessante Mischung aus Tradition und Moderne. Blues wird hier nicht neu erfunden, er wird in einfacher, rauer Form auf ganz eigene Art interpretiert.    Video

Joe’s Bigband

Seit über 30 Jahren ist Joe’s Bigband beim Publikum aus Fürstenwalde/Spree und Umgebung beliebt und anerkannt. Spritzig, swingiger Bigband-Sound und eigene Arrangements von Werken verschiedenster Stilrichtungen sind das Markenzeichen der Band. Mit viel Leidenschaft und Freude an der Swingmusik bietet Joe’s Bigband ein facettenreiches und mitreißendes Repertoire: Von Glenn Miller und Duke Ellington über Frank Sinatra, Marilyn Monroe bis hin zu den Blues Brothers ist alles dabei!

 

09.11.2018, 19:00 Uhr, Filmtheater Union

VVK: 24,00€/ AK: 26,00€/ Schüler: 12,00€

Jin Jim

„Jin Jim sind eine der absoluten Senkrechtstarter-Bands in der deutschen Jazzszene. Erst vor vier Jahren hat das Quartett um den Flötisten Manrique Smith zusammen getan und eroberte vom Rheinland aus erst die Bühnen von Jazztube Bonn, der Jazztage in Leverkusen und des Jazzfestivals in Viersen, später ging Jin Jim auch international auf Tour und war im Juni 2017 auch auf der JazzBaltica zu Gast, wo sie die große Halle der Evers-Werft mit ihrem beeindrucken-den Zusammenspiel begeisterten.“ NDR Info (Felix Tenbaum).
In Touren in Peru und in mehrerer südafrikanischen Ländern reifte die Band heran, sie spielte 2017 bei dem renommierten Jazz Festival „Jazz Baltica“, bei dem sie während und nach seinem Auftritt Standing Ovations vom Publikum bekam. Auf ihrem Erfolgsweg bringt Jin Jim nun sein zweites Album Ende August 2018 beim renommierten Label ACT auf dem Markt heraus.
Die Band hat ihren eigenen energetischen und dennoch lyrischen Sound entwickelt, der besonders durch den Einsatz verschiedener Flöten geprägt wird. Freie Improvisationen und außergewöhnliche Soundeffekte sind ebenfalls fester Bestandteil des Klangspektrums. Eine moderne Jazz-Band, die durchaus auch dem einen oder anderen Rocker gefallen wird.

Video

 

10.11.2018, 19:00 Uhr, Kulturfabrik Fürstenwalde

VVK: 24,00€/ AK: 26,00€/ Schüler: 12,00€

Julia Hülsmann Trio feat. Peter Weniger

julia hülsmann (p) peter weniger (sax) marc muellbauer (b) heinrich köbberling (dr)

Julia Hülsmann und ihr Trio sind aus dem deutschen Jazz nicht wegzudenken: seit nunmehr 17 Jahren gibt es diese Formation, und sie hat Eindrücke hinterlassen. Und den zeitgenössischen Jazz dieses Landes geprägt. Die enorme Bandbreite des Trios um die SWR-Jazzpreisträgerin 2016 mit Marc Muellbauer am Bass und Heinrich Köbberling am Schlagzeug ist beeindruckend, und dennoch ist sein Stil unverkennbar: essentiell, verdichtet und dabei herrlich offen. Seit 2008 ist das Trio beim renommierten Label ECM unter Vertrag. Im Februar 2017 veröffentlichte das Trio das 6. ECM-Album «Sooner and Later». Das Trio wird an diesem Abend durch den herausragenden Saxophonisten Peter Weniger erweitert. «Being part in the act of creation» – mit diesem Credo ist er in zahlreichen musikalischen Projekten verschiedenster Genres mit namhaften Künstlern national und international tätig. Hohe Emotionalität und brillante Virtuosität zeichnen seine musikalische Aussage aus. Der künstlerische Leiter des Jazz-Instituts-Berlin ist sowohl als Komponist und Bandleader als auch als Lehrender/»Jazz-Educator» auf vielen Workshops im In- und Ausland aktiv. Zahlreiche Preise, Auszeichnungen und Tourneen unterstreichen seine anerkannte musikalische Integrität.

Video

11.11.2018, 17:00 Uhr, Fürstenwalder Hof

VVK: 30,00€/ AK: 33,00€/ Schüler: 15,00€

Robyn Bennett & Bang Bang (USA/F)

Im Rahmen der Fürstenwalder Jazztage wird Robyn Bennett (US/F) & Band ihr neues Album „Glow“ vorstellen. Die Rhythmen sind unwiderstehlich, die Melodien betörend und die Blasinstrumente explosiv! Die kristallklare Stimme von Robyn bringt die Band förmlich zum Glühen. Die amerikanische Sängerin und ihre französische Band schaffen es den Bogen vom New-Orleans-Blues bis zum Chanson zu schlagen – mit einer Leichtigkeit, als wäre es selbstverständlich. Raffinierte Kompositionen pendeln zwischen Nostalgie und modernem Groove hin und her, völlig frei von den Moden der Zeit. Kraftvoller moderner Swing & Soul, umrahmt von Jazz-Elementen, rockigen Gitarrenklängen und eine zutiefst schwarz groovende Band, die sie nicht auf den Sitzplätzen lässt. „Die Titel gehen nicht nur ins Ohr, sondern fordern den Hörer manchmal zum Tanzen auf oder verursachen einfach nur Gänsehaut.“ (Aachener Nachrichten). Ein mitreißender Mix, der für gute Laune sorgt und extrem tanzbar ist.

Video

 

Für nach Teilhabegesetz berechtigte Personen mit Merkzeichen „B“ ist der Eintritt für eine Begleitperson kostenlos. Rollstuhlplätze sind begrenzt verfügbar, deshalb bitten wir um Voranmeldung unter
peter.apitz@t-online.de oder 03361/301539 oder 03361/736440

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei der Stadt Fürstenwalde und dem Landkreis Oder-Spree und unseren Spendern!

 

 

 

                                

 

 

 

 

 

 

Jazzclub Nr. 43: Marina and The Kats

22.09.2018, 19:00 Uhr Filmtheater Union – Jazz & Film

19:00 Uhr: Marina and The Kats (A)

Dabei sind Marina und ihre Katzen ihrem Stil und ihrem Motto SWING SWING SWING treu geblieben. Über 100 Konzerten geschuldet tauchen sie dabei aber noch tiefer ein, in den heißen, treibenden Sound der Juke Joints und Ballrooms. Fetzige Gypsygitarren, leichtfüßige Melodien, luftige Beserlgrooves und Marinas einzigartig charmante Stimme verschmelzen zu einem sehnsuchtsvoll nostalgischen Cocktail, den man schon morgens beim Frühstück und auch noch abends im Tanzcafé genießen kann und der einem unwillkürlich ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Video

Interview mit M&TK

ca. 20:30 Uhr: Der Vagabund und das Kind USA · 1921

von Charlie Chaplin und Charles Reisner, mit Charlie Chaplin und Edna Purviance

Der Vagabund und das Kind erzählt die Geschichte von einem Waisenkind (Jackie Coogan), das von seiner Mutter (Edna Purviance) gezwungenermaßen verlassen wurde. Chaplin selbst spielt den armen Vagabunden, der das Kind aufnimmt und groß zieht. Die beiden bilden schon bald ein unschlagbares Duo und es entwickelt sich eine aufrichtige Freundschaft. Am Ende steht die glückliche Vereinigung mit der Mutter, eine Geschichte nach der sich der Regisseur und Hauptdarsteller auch in seinem eigenen Leben so sehr sehnte. Der Vagabund und das Kind (engl. The Kid) ist Chaplins vielleicht persönlichstes Werk und mit seiner unvergleichlichen Balance aus Drama und Komödie ein Pionier für viele darauf folgende Werke.

Trailer

Tickets im VVK: 16,-€, AK: 18,-€, Kinder bis 16 Jahre: 9,-€

Für nach Teilhabegesetz berechtigte Personen mit Merkzeichen „B“ ist eine Begleitung kostenlos.

Rollstuhlplätze sind begrenzt verfügbar, deshalb bitten wir um Voranmeldung unter
peter.apitz@t-online.de oder 03361/301539 oder 03361/736440

 

Gefördert von Landkreis Oder-Spree und Stadt Fürstenwalde/Spree.