21. Fürstenwalder Jazztage

Jazztage-Jazzclub-2022 Programmheft

 

 

 

Quadro Nuevo

Freitag, 11. November 2022, Festsaal im Alten Rathaus, Am Markt 1

Quadro Nuevo

Die mediterrane Leichtigkeit des Seins war zweifellos immer schon prägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienen Küstenstraße, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische Gassenhauer.
Sie alle dienen als vergnügliche Barke für lustvoll improvisierte Abenteuerfahrten.

Quadro Nuevo erhielt zweimal den ECHO als „bester Live-Act des Jahres“, den German Jazz Award und eine Goldene Schallplatte.

Mulo Francel: sax, clarinet, mandoline
Andreas Hinterseher: accordion, bandoneon, trumpet
D.D. Lowka: bass, percussion
Chris Gall: piano

Jazz Band Ball

Samstag den 12. November, 19:00 Uhr, Der Hof Fürstenwalde, Gartenstr. 40-42

In diesem Jahr planen wir wieder mit einem Jazz Band Ball, der auch zum Tanzen einlädt! 
Der Jazz Band Ball ist eine einzigartige Mischung aus Swing-Tanzabend und Konzerterlebnis.
Der Saal des Fürstenwalder Hofes nimmt an normalen Konzertabenden bis zu 350 Besucher auf, nicht so an diesem besonderen Abend!
Um den Besuchern einen guten Blick auf die Bühne und den Tänzern genügend „Beinfreiheit“ zu gewähren, gehen nur 120 Karten in den Verkauf. 

Christoph Pepe Auer Quartett (AT)

Pepe Auer Quartett_foto Thomas Radlwimmer

Christoph Pepe Auer gilt als einer der interessantesten österreichischen Jazzmusiker. Dabei wandelt er geschickt zwischen Jazz, Pop und elektronischer Musik, nutzt,
was ihm über den Weg läuft, findet, erfindet und probiert aus. Auers neuestes Instrument ist eine Kontrabassklarinette, die neben seinem Spektrum an Holzblasinstrumenten für eine warme, archaische, tiefe Farbe auf der Bühne sorgt und an Film Noir Szenen aus den 50ern erinnert.

Jeder Song an sich stellt dabei einen kleinen Klangkosmos dar, in dem er sich mit seinem Quartett (Clemens Sainitzer am Cello, Mike Tiefenbacher am Piano und Christian Grobauer am Schlagzeug), seinem beeindruckenden Instrumentarium und seinen elektronischen Hilfsmitteln in Kreisen fortzubewegen scheint – und jeder Schritt den Weg zu neuen Ufern ebnet. Am Ende der Reise mit Christoph Pepe Auer hat man als Hörer also wahnsinnig viel entdeckt.

 

Joe’s Bigband

Joe’s Bigband_foto P. Apitz

Seit über 30 Jahren ist Joe’s Bigband beim Publikum aus Fürstenwalde/Spree und Umgebung beliebt und anerkannt. Spritzig, swingiger Bigband-Sound und eigene Arrangements von Werken verschiedenster Stilrichtungen sind das Markenzeichen der Band. Mit viel Leidenschaft und Freude an der Swingmusik bietet Joe’s Bigband ein facettenreiches und mitreißendes Repertoire: Von Glenn Miller und Duke Ellington über Frank Sinatra, Marilyn Monroe bis hin zu den Blues Brothers ist alles dabei! Joe’s Bigband lädt nach zwei Jahren wieder zum Tanzen ein! 

Video

…………………………………………………………..

Markus Stockhausen Group

18.11.2022, 19:00 Uhr, Kulturfabrik Fürstenwalde, Am Domplatz 7, 15517 Fürstenwalde

Markus Stockhausen Group

Vier improvisierende Musiker – sie gehören zu den Besten ihres Fachs. Markus Stockhausen präsentiert in diesem außergewöhnlichen Konzert eine neue Besetzung mit dem Pianisten Jeroen van Vliet. Spielfreude und meisterliches Können – farbenreiche Kompositionen, inspirierte Improvisationen und intuitives Spiel fügen sich zu einem harmonischen Ganzen, den Instrumenten werden ungeahnte Klänge entlockt. Alle Musiker benutzen auch elektronische Erweiterungen ihrer Instrumente. Sie sind sowohl im klassischen Fach wie auch im Jazz virtuos zuhause und stellen einen hohen Anspruch an ihre Tonkultur, immer auf der Suche nach dem ‚magischen Augenblick‘ auf der Bühne. Durch ihr in-tuitives Zusammenspiel bringen sie mit musikalischem Feingefühl innere Welten zum Klingen. Sie werfen sich die Themen wie Bälle zu, mitunter komplexe, virtuose Ton- oder Akkordfolgen, lebhaft und jazzig, dann wieder harmonisch-melodiös, ruhig und innerlich. Ein fesselndes musikalisches Erlebnis.
Line-Up:
Markus Stockhausen – flh, tp
Jörg Brinkmann – cello
Jeroen van Vliet – piano, synth
Christian Thomé – drums

…………………………………………………………….

Klazz Brothers feat. James Morrison (AUS)

19.11.2022, 19:00 Uhr, Kulturfabrik Fürstenwalde, 15517 Fürstenwalde

 

Klazz Brother Trio_©MirkoJoergKellne

Als Meister des Classical Crossover sind die Klazz Brothers längst kein Geheimtipp mehr.
Mit der Gründung des Ensembles 1999 entstand die Idee von „Klazz“ – ein Wortspiel, hinter dem sich die Verflechtung von Klassik und Jazz verbirgt.
Aus diesem musikalischen Credo haben die Klazz Brothers ihren ganz eigenen Stil kreiert und gehören derzeit zu den wenigen Weltklasse-Musikern auf diesem Gebiet.
Zu den 21. Fürstenwalder Jazztagen bringen sie den Multiinstrumentalisten und Weltstar James Morrison aus Australien mit.

James Morrison_foto: Cameron Bloom

Seit Anfang der 90er Jahre zählt James Morrison, zu den herausragenden Persönlichkeiten des Jazz. Er war auf Welttournee mit dem Ray Brown Trio und spielte seit den 90er Jahren mit allen Großen des Jazz.
Im Jahr 2000 eröffnete James Morrison mit einer von ihm komponierten Fanfare zusammen mit 200 Bläsern die Olympischen Spiele in Sydney.
Egal ob er nun beim Abschlusskonzert der „National Brass Band Championship“ in der „Royal Albert Hall“ in London, als Teil des Programms „Jazz Meets the Symphony“ von Lalo Schifrin oder als Gast mit der „Quincy Jones Big Band“ auf dem Jazzfestival in Montreux zu hören ist, überall trifft er auf ein begeistertes Publikum das ihn mit nicht-enden-wollenden Standing Ovations, „Bravo“- und „Da Capo“- Rufen feiert!
Ein herausragender Abschluss der 21. Fürstenwalder Jazztage erwartet die Besucher!

 

 

 

  • Für alle Veranstaltungen des Festivals gilt:

Für nach Teilhabegesetz berechtigte Personen mit Merkzeichen „B“ ist der Eintritt für eine Begleitperson kostenlos. Rollstuhlplätze sind nur begrenzt verfügbar. Sowie für den Vorverkauf der ermäßigten Tickets für Schüler (Schülerausweis liegt vor) bitten wir um Vorbestellung unter: peter.apitz@t-online.de oder 03361/301539 oder 03361/736440

Die Tickets liegen dann zur Abholung an der Abendkasse bereit!

Sollten es die Umstände erfordern, gelten die aktuellen Hygienevorschriften!

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei der Stadt Fürstenwalde und dem Landkreis Oder-Spree und unseren Spendern!

 

Jazzclub: Jacofon (D,PL)

30.04.2022, 19.00 Uhr  Festsaal Altes Rathaus

 

Jacofon („Jatzofon“) ist ein deutsch-polnisches Jazz-Trio mit dem Holzbläser Jacek Fałdyna, dem Pianisten Søren Gundermann und dem Bassisten und Trommler Thomas Strauch. In Konzerten dies- und jenseits der Oder erprobt das Ensemble den bilateralen musikalischen Dialog mit viel Humor, stilistisch zwischen zeitgenössischem Jazz, Swing und Weltmusik. Eigene Kompositionen, Volksmelodien, Jazzstandards, Klassisches und Filmmusiken sind dabei Ausgangspunkt für leidenschaftliche Improvisationen. Eine musikalische Expedition durch Amerika, Afrika, Polen, Russland, Frankreich und die Lausitz.

Jacek Fałdyna – Saxofon & Klarinette

Søren Gundermann – Piano & Arrangements

Thomas Strauch – Kontrabass & Perkussion

 

 

VVK: 18,-EUR, AK: 20,-EUR und 9,-EUR für Schüler.

Für nach Teilhabegesetz berechtigte Personen mit Merkzeichen „B“ ist der Eintritt für eine Begleitperson kostenlos. Rollstuhlplätze sind nur begrenzt verfügbar. Sowie für den Vorverkauf der ermäßigten Tickets für Schüler (Schülerausweis liegt vor) bitten wir um Vorbestellung unter: peter.apitz@t-online.de oder 03361/301539 oder 03361/736440 

Der Einlass erfolgt nach am Veranstaltungstag aktuell gültigen Hygieneregeln.

 

Gefördert von Stadt Fürstenwalde und Landkreis Oder-Spree