Jazzclub Nr. 48: Boogielicious

30. November 2019, 19.00 Uhr Festsaal des Alten Rathauses

Boogielicious ist ein deutsch-niederländisches Boogie-, Blues und Jazz-Trio, welches sich 2007
zunächst mit Eeco Rijken Rapp (Klavier, Gesang) und David Herzel (Schlagzeug) als Duo gegründet
hatte, aber schon ein Jahr später als Trio mit Dr. Bertram Bechers Blues-Harmonika noch homogener
und abwechslungsreicher geworden war.
Boogielicious ist momentan wohl eine der außergewöhnlichsten Boogie-Formationen der Szene in
Europa, die die Musik der 20iger, 30iger und 40iger Jahre in das aktuelle Jahrhundert katapultiert.

Die enorme Spielfreude der Band springt nicht nur bei ihren zahlreichen erfolgreichen Konzerten in
Deutschland, sondern auch bei Konzerten in Frankreich, Niederlande, Schweiz, Belgien, England und
Portugal auf die Zuhörer über.
Boogielicious ist ein Trio, das die Liebhaber handgemachter Musik elektrisiert und Boogie Woogie-
Fans, Alt-Rock'n-Roller, traditionelle Jazzer und Blues-Anhänger gleichermaßen hocherfreut!
Die drei Musiker bestechen durch ihre unglaubliche Virtuosität, die Einzigartigkeit ihres Repertoires
und überzeugen mit ihrem brillanten Zusammenspiel – der Jazz scheint für sie ein Lebensgefühl zu
sein!
Boogielicious erschließt sich Hörerschichten weit über den Boogie Woogie und Blues hinaus und lockt
mit ihrem unverfälschten und bodenständigen Sound mittlerweile auch wieder viele junge Fans zu
ihren Konzerten.
Kurz gesagt und wie der Bandname schon andeutet – Köstlicher Boogie Woogie und mehr!
www.boogielicious.

Boogielicious ist ein deutsch-niederländisches Boogie-, Blues und Jazz-Trio, welches sich 2007 zunächst mit Eeco Rijken Rapp (Klavier, Gesang) und David Herzel (Schlagzeug) als Duo gegründet hatte, aber schon ein Jahr später als Trio mit Dr. Bertram Bechers Blues-Harmonika noch homogener und abwechslungsreicher geworden war.
Boogielicious ist momentan wohl eine der außergewöhnlichsten Boogie-Formationen der Szene in Europa, die die Musik der 20iger, 30iger und 40iger Jahre in das aktuelle Jahrhundert katapultiert.

Die enorme Spielfreude der Band springt nicht nur bei ihren zahlreichen erfolgreichen Konzerten in Deutschland, sondern auch bei Konzerten in Frankreich, Niederlande, Schweiz, Belgien, England und Portugal auf die Zuhörer über.

Die drei Musiker bestechen durch ihre unglaubliche Virtuosität, die Einzigartigkeit ihres Repertoires und überzeugen mit ihrem brillanten Zusammenspiel – der Jazz scheint für sie ein Lebensgefühl zu sein!
Boogielicious erschließt sich Hörerschichten weit über den Boogie Woogie und Blues hinaus und lockt mit ihrem unverfälschten und bodenständigen Sound mittlerweile auch wieder viele junge Fans zu ihren Konzerten.
Kurz gesagt und wie der Bandname schon andeutet – Köstlicher Boogie Woogie und mehr!
www.boogielicious.de

Video: https://www.youtube.com/watch?v=vyJkcdUBQFQ

Tickets im VVK: 16,-€, AK: 18,-€, Kinder bis 16 Jahre: 8,-€

Für nach Teilhabegesetz berechtigte Personen mit Merkzeichen „B“ ist der Eintritt für eine Begleitperson kostenlos.

Rollstuhlplätze sind begrenzt verfügbar, deshalb bitten wir um Voranmeldung unter
peter.apitz@t-online.de oder 03361/301539

Jazzclub Nr. 46: Les Belles du Swing

13.04.19, 19:00 Uhr, Kulturfabrik Fürstenwalde

Die fünf Musikerinnen spielen Swing mit deutschen Texten und dreistimmigen Gesang, arrangiert für die akustischen Instrumente der französischen Clubtradition. Sie erweisen ihre Referenz an das Lebensgefühl des Swing, an die Leichtigkeit und Lebensfreude.

Swingklassiker der 20er bis 50er Jahre, Klassiker anderer Genres und eigene Songs sind zeitgemäß und stilecht adaptiert. Ihre musikalischen Wurzeln liegen im europäischen Swing der 20er, 30er und 40er. Die Blüten und Triebe wachsen bis in das Berlin unserer Zeit – traditionsbewusst und der Moderne zugewandt.

Die Auftritte der Berliner Swingband sind publikumsnah, voller Spielfreude, Show-Elemente, Witz und Poesie. Schon 2016 begeisterten sie bei den 15. Fürstenwalder Jazztagen rd. 250 Konzertbesucher!

Laut Presse ist es: „…die derzeit beste Swingband Deutschlands…..“

Tickets im VVK: 16,-€, AK: 18,-€, Kinder bis 16 Jahre: 8,-€

Für nach Teilhabegesetz berechtigte Personen mit Merkzeichen „B“ ist der Eintritt für eine Begleitperson kostenlos.

Rollstuhlplätze sind begrenzt verfügbar, deshalb bitten wir um Voranmeldung unter
peter.apitz@t-online.de oder 03361/301539